FAQ – Fragen und Antworten zu U-TECH PRESS

Im Folgenden finden Sie die meist gestellten Fragen mit den passenden Antworten, die für Sie und Ihren Betriebselektriker interessant sind.

Sie benötigen mindestens das ANM Antennenmodul, die ALM Steuereinheit und das ETM Eigentestmodul.

Das Antennenmodul ANM sitzt an der Maschine über dem Förderband und legt durch ein elektromagnetisches Feld den gewünschten Gefahrenbereich fest.

Die Steuereinheit ALM überwacht alle ankommenden Impulse und veranlasst beim Betreten des Gefahrenbereichs oder einer Störung wie z.B. eines UHF-Empfängerausfalles die automatische Abschaltung der Maschine.

Das Eigentestmodul ETM ist an der Anlage montiert und überwacht ständig die Stabilität des elektromagnetischen Feldes und die tadellose Funktion des Systems.

Die Größe des elektromagnetischen Feldes zur Abschaltung der Anlage ist über den Poti am ALM einstellbar. Wir empfehlen, die Größe so klein wie möglich einzustellen, um mögliche Störungen neben dem Förderband zu vermeiden. Je nach Montageort und -gegebenheiten können bei Bedarf jedoch Feldgrößen von 4 bis 6 Metern realisiert werden.

Es muss ein 24V Gleichspannung Anschluss vorhanden sein, wobei auf eine konstante Spannung zu achten ist. Evtl. ist ein 24V Netzteil einzubauen. Die beiden damit verbundenen Module ANM und ETM benötigen keine separate Spannungsversorgung.

ACHTUNG: Alle alten Systeme mit Seriennummern kleiner 1454 (GSG202) haben einen 230V Anschluss. Sollten Sie ein neues Steuergerät hinzufügen, achten Sie auf die Umstellung auf 24V!

Ja. Das System enthält entsprechend zwei getrennte Auswertelogiken und zwei Sicherheitsrelais.

Der Mobile Stopp wird einfach vor die Antenne ANM montiert. Die mit PSM ausgestatteten Mitarbeitenden können nun durch Drücken des roten Tasters auf dem PSM ebenfalls den Not-Halt der Anlage bis zu einer Entfernung von 100m auslösen. Dies ist zum Beispiel hilfreich, wenn ein Mitarbeitender eine potentielle Gefahr an der Maschine entdeckt und diese schnellstmöglich abschalten möchte. Die Anlage kann nur über denselben PSM über Drücken des grünen Tasters wieder in Betrieb genommen werden.

Das Autorisierungsmodul arbeitet separat vom Personenschutzsystem. Mit seiner Hilfe kann man sicherstellen, dass nur ein Mitarbeiter mit funktionierendem PSM die Anlage einschalten kann.

Ja, denn er ist Teil der Zertifizierung des Systems. Mit seiner Hilfe können sich die Mitarbeitenden vor Schichtbeginn vergewissern, dass alle PSMs funktionsbereit sind und genügend Batterieleistung für mindestens eine Schicht haben.

Zuerst empfehlen wir eine komplette Neueinstellung des Systems entsprechend der Bedienungsanleitung. Sollte dies nicht zu einer Lösung des Problems führen, bieten wir eine Beratung an, um zu entscheiden, ob die Produkte Clearfield 3D oder Clearfield 2S in diesem Fall notwendig sind.

Bei Laufwegen, die eng an der über dem Förderband montierten ANM Antenne verlaufen, kann es aufgrund der elektromagnetischen Ausdehnung des Feldes zu ungewollten Auslösungen der Maschine kommen. Das Clearfield Modul 2S bietet die Möglichkeit, dies über Neutralisierungsfelder auszuschließen.

Es kann vorkommen, dass bei Fahrzeugen mit Elektroantrieb, wie z.B. E-Gabelstaplern, der Elektroantrieb ein elektromagnetisches Feld im wechselnden KHz-Bereich erzeugt, das das Personenschutzmodul PSM des Fahrers aktiviert und ein Rücksendesignal generiert, welches das U-Tech PRESS System in den Notaus-Status bringt. Um dieses zu verhindern, wird in der Fahrzeugkabine in der Nähe des Fahrers das Clearfield Modul 3D angebracht. Es erzeugt innerhalb des Fahrzeuges ein dreidimensionales, elektromagnetisches Feld, das das Personenschutzmodul inaktiv schaltet.

Die Standard-Kabellängen zwischen dem Antennenmodul und der Steuereinheit sowie zwischen dem Eigentestmodul und der Steuereinheit betragen 15m. Diese sind bis auf max. 30m verlängerbar.

Ja, es können bis zu 5 Systeme nebeneinander installiert werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die jeweiligen Schutzfelder sich nicht überschneiden. Damit beim Auslösen einer Anlage nicht alle Anlagen ausgeschaltet werden, ist es notwendig, dass jede Anlage auf eine andere Codierung eingestellt wird (A, B, C, D, E). Das Steuergerät ALM und die dazugehörige Antenne ANM einer Anlage müssen dieselbe Codierung haben (A, B, C, D, E).

Downloads

Flyer

Flyer Autorisierungsmodul und Mobiler Not-Stopp

Bedienungsanleitung

U-TECH PRESS Bedienungsanleitung Deutsch